Thorax- und Wunddrainage

Thopaz+™/Invia® Liberty™

Mobile Thorax- und Wunddrainage

Die Kraft der Idee

Eine gute Idee braucht kein Geld – sie findet Geld. In diesem Fall kam ein Thorax-Chirurg auf uns zu, mehr mit einem Wunsch als einer Idee: dem Wunsch nach einer mobilen Thoraxdrainage. Eine gute Idee, wie sich schnell zeigte.
Zusammen mit der Firma Medela, weltweit führender Anbieter für Muttermilchpumpen, haben wir aus dieser Idee Produkte für die mobile Thorax- und Wunddrainage entwickelt.

Thopaz+™

ist ein mobiles System für die Thoraxdrainage. Es saugt aus dem Zwischenraum zwischen Brustkorb und Lunge Luft und sich sammelndes Sekret ab.

Invia® Liberty™

setzt auf der Plattform von Thopaz+™ auf. Durch Änderungen der Software und des Pumpaggregats entstand ein mobiles System für die Wunddrainage.

"Wir sind auf zuverlässige und kompetente Engineering Partner angewiesen. BYTEC hat uns bei der Entwicklung der Thopaz+™ und Invia® Liberty™ Therapiegeräte in den Bereichen Elektronik und Software federführend unterstützt und ist bis heute mit Produktunterhalt-Aufgaben ein wichtiger und geschätzter Dienstleister. Die positive Zusammenarbeit mit BYTEC und deren Fachkompetenz haben uns in der Wahl dieses Partners bestätigt."

Hilmar Ehlert
Vice President R&D Healthcare
Medela AG

Eine Idee wird Wirklichkeit

Ein unbefriedigender Zustand

Nach einer Lungenoperationen droht immer die Gefahr eines Pneumothorax. Um das zu verhindern, legt man eine Thoraxdrainage, die aus dem Zwischenraum zwischen Brustkorb und Lunge Luft und sich sammelndes Sekret absaugt. Dazu benutzte man früher den Vakuumanschluss, der in der Wand über dem Krankenbett installiert war.
Der Patient war damit buchstäblich ans Bett gefesselt. Zum Röntgen musste man entweder ein mobiles Röntgengerät zum Patienten bringen – mit allem Aufwand für die Strahlensicherheit – oder den Patienten zum Röntgensaal. Dazu musste man ihn aber von der Drainage abkoppeln, was den Betreuungsaufwand und das Risiko erhöhte.

Ein überzeugender Test

Wir wunderten uns, dass noch keiner auf eine mobile Lösung gekommen war und stellten diese Idee der Schweizer Medela AG vor. Denn uns erschien die Umsetzung nicht so kompliziert. Also entwickelten wir gemeinsam Prototypen und Medela testete diese unter ärztlicher Aufsicht bei einigen Patienten. Und siehe da: Schon in diesem kleinen Test zeigten sich signifikante Vorteile:

  • Die Patienten waren mobiler.
  • Der Heilungsprozess verkürzte sich, weil die Therapie nicht mehr unterbrochen und durch die Bewegung des Patienten das Wundsekret regelmäßiger abgesaugt wurde.
  • Das Personal wurde entlastet, weil die Patienten selbstständiger waren und weniger intensiv betreut werden mussten.
  • Die Kosten für die Therapie sanken aufgrund der weniger intensiven Betreuung und der kürzeren Liegezeiten.

Ein geeigneter Partner

Das Ergebnis überzeugte und führte zu einer Entwicklung gemeinsam mit Medela. Führend in der Herstellung von Milchpumpen, hatte die Firma auch Kanülen für die Thoraxdrainage im Portfolio und daher bereits eine Affinität zum Thema. Zusammen mit der Entwicklungsabteilung von Medela haben wir Thopaz+™ entwickelt und zur Marktreife gebracht – in nur 18 Monaten.

Ein voller Erfolg

Aufgrund der deutlichen Verbesserung verkaufte sich das Gerät quasi von selbst. Es dauerte nicht lange, bis alle Krankenpflegerinnen und -pfleger das Gerät haben wollten. Heute ist die mobile Thoraxdrainage weltweiter Standard.

"Unsere Plattform hat der Kunde für immer neue Schwesterprodukte genutzt, die wir dann weiter begleitet haben. Der Erfolg des Kunden war auch unser Erfolg."

Dipl.-Ing. Stefan Schönbacher
Software Entwickler

Ein Erfolg mit Fortsetzung

Thopaz+™ hat sich als eine sehr tragfähige Plattform erwiesen, und das in allen Komponenten. So haben wir z. B. schon für die erste Variante ein Interface gebaut, das bis zu 20 Sprachen unterstützt. Dieses System war so flexibel und leistungsfähig, dass es bis heute für die unterschiedlichsten Geräte eingesetzt wird.
Für uns ist daraus eine enge Partnerschaft geworden. Bis heute pflegen wir einen sehr intensiven und vertrauensvollen Austausch.

Weitere Success Stories

+49 (0) 24 03 / 78 29 - 900
info@bytecmed.com